21.09.2021
15:00 - 17:00 Uhr / Lorzensaal, 6330 Cham

Information Security in Healthcare – Modul Gesundheitspraxis

Cybercrime gegen Healthcare – eine neue Pandemie?
Kriminalität zulasten des Risikopatienten Gesundheitswesen

Am Dienstag, 21. September 2021 findet die siebte Information Security in Healthcare Conference statt. Die Ausgabe 2021 widmet sich dem Thema «Cybercrime gegen Healthcare – eine neue Pandemie?». Neben 4 Keynotes und Ihrer persönlichen Auswahl aus 20 Stream-Referaten bieten sich viele Gelegenheiten, mit anderen Fachpersonen in einen Wissensaustausch zum Thema Informationssicherheit im Gesundheitswesen zu treten.

Seit Beginn der Corona-Pandemie verstärkten Hacker ihre Angriffe auf Computersysteme von Spitälern und anderen Einrichtungen im Gesundheitswesen. Die Angreifer suchen nach Schwachstellen, um in die Netzwerke einzudringen. Sie suchen nach Gesundheitsakten sowie persönlichen Informationen. Sie versuchen, Behandlungsgeräte wie z. B. Infusionspumpen zu manipulieren. Beide Delikte werden für Erpressungen hoher Beträge verwendet. Des Weiteren wurden häufig vermeintlich wichtige Informationen zur Corona-Pandemie per E-Mail verschickt. Ein unbedachter Klick reicht dann aus, um Cyberkriminellen Zugang zum Netzwerk zu verschaffen.

Niedergelassene Ärzte, Physiotherapeuten, Psychologen, Psychiater sowie weitere Praxismitarbeitende haben die Gelegenheit, am eigenständigen Information Security in Healthcare – Modul Gesundheitspraxis teilzunehmen. Von 15.00 bis 17.00 Uhr werden in diesem Modul gezielt auf kleine und mittelgrosse Praxen zugeschnittene Informationen vermittelt.

MODUL GESUNDHEITSPRAXIS – FÜR WEN?

  • Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sowie deren Praxismitarbeitenden
  • Apothekerinnen und Apotheker sowie deren Mitarbeitende
  • Niedergelassene Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
  • Niedergelassene Psychologinnen und Psychologen
  • Niedergelassene Psychiaterinnen und Psychiater
  • Weitere Mitarbeitende von kleinen bis mittelgrossen Betrieben im Gesundheitswesen